Verband
Singen bedeutet
Der Liederkranz Füssen unter Leitung von Gisela Reichherzer im Festspielhaus Neuschwanstein
Die Chorklasse der Antonio-Huber Schule Lindenberg unter Leistung von Andreas Knödler beim Chorklassentag in Marktoberdorf

Aufgaben und Ziele des CBS

Als einer der 4 großen bayerischen Chorverbände vertritt der CBS die Interessen seiner Mitgliedschöre und der darin aktiven Sängerinnen und Sänger in Politik, Wirtschaft und kulturellem Leben. Rund 18.000 Sängerinnen und Sänger sind in über 600 Ensembles in Bayerisch-Schwaben aktiv. Die Förderung der musikalischen Aus- und Weiterbildung in allen Altersstufen ist eine wichtige Kernaufgabe in der Arbeit des CBS.

Für Chorleiter werden mehrmals jährlich interessante Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen angeboten. Ziel ist es, u.a. mit den Themen Stimmbildung, Literaturauswahl, praktisches Arbeiten, u.a. den Chorleitern neue Anregungen für Ihren Chor zu geben. Angesprochen werden Chorleiter sämtlicher Chorgattungen.
Ein Schwerpunkt liegt bei Angeboten für Kinder- und Jugendchorleiter, damit eine qualifizierte Nachwuchsausbildung gewährleistet wird.

Für Jene, denen die Ausbildung zum Chorleiter noch fehlt, bietet der Chorverband Bayerisch-Schwaben die Teilnahme an dem Chorleiterlehrgang an. In 4 Kurseinheiten à 1 Woche und weiteren Praxiseinheiten werden die Teilnehmer auf die Prüfung zum "Chorleiter im Laienmusizieren" vorbereitet. Mit bestandener Prüfung wird ergänzend die Voraussetzung zur staatlichen Anerkennung als "Chorleiter im Laienmusizieren" geschaffen.

Im Chor der Chorleiter/-innen erhalten die Mitwirkenden (überwiegend aktive Chorleiter) neue Anregungen und Impulse für die Chorarbeit. Dieser Chor repräsentiert den Verband bei verschiedenen Anlässen.

Viele  Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen stehen auch interessierten Chorsänger/-innen offen.

Mit der Gründung der überregionalen Schwäbischen Chorakademie, die sich aus jugendlichen Sängern/Innen schwäbischer Jugendchöre rekrutiert, unterstützen wir gezielt die qualitätvolle Arbeit unserer Jugendchöre. Jungen begabten Sängerinnen und Sängern ab 15 Jahren wird eine hochklassige und interessante Plattform auf Chorverbandsebene angeboten. Die drei jährlichen Probenphasen werden durch ganzjährige Stimmbildungsangebote ergänzt.

Ein besonderes Augenmerk liegt auch auf der Ausbildung der Kleinsten. Mit dem Programm „Kindgerechtes Singen“, das an vielen Kindergärten und Vorschulen im ganzen Regierungsbezirk bereits erfolgreich umgesetzt wird, werden Erzieherinnen darin unterstützt, den Kindern wieder den Spaß am Singen zu vermitteln.

Mit der Fortbildungsreihe "Mein Lehrer singt" fördert der Chorverband Bayerisch-Schwaben das Singen in den Grundschulen.
In den Schulamtsbezirken des Regierungsbezirks Schwaben werden Fortbildungen angeboten, die den Lehrern das Handwerkszeug für ihre praktische Arbeit vor Ort vermitteln. Durch die intensive Zusammenarbeit mit der Regierung von Schwaben werden flächendeckend alle Grundschulen Schwabens erreicht.

Darauf aufbauend werden für die gleiche Zielgruppe, ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Regierung von Schwaben, Intensivkurse mit dem Titel "Lehrer singen - Kinder klingen" durchgeführt.  In dieser Langzeitfortbildung wird die stimmliche Entwicklung der Lehrkraft über zwei Jahre begleitet. Kindgerechtes Singen unter Berücksichtigung der Gesunderhaltung und Schonung der Lehrerstimme steht hierbei im Mittelpunkt. Daneben wird der altersgemäßen Literaturauswahl und dem Aufbau von Kinder- und Schulchören Rechnung getragen, um Schulen bei der Einrichtung von Kinder- und Schulchören zu unterstützen. Die in Kooperation mit dem Netzwerk Musik in Bayern eingerichteten Chorklassen an Grundschulen sind eines der Vorzeigeprojekte des Verbandes. Mittlerweile erfreut sich auch das ergänzende Projekt „Eltern singen“ mit Eltern von Chorklassenkindern zunehmender Beliebtheit.

Für die erwachsene Generation startete im Frühjahr 2011 das Pilotprojekt „Singen macht Spass“ (in jedem Alter) - Vor dem Hintergrund, dass es immer mehr aktive Menschen gibt, die sich  vor oder beim Übergang in den (Un-)Ruhestand endlich Zeit für die Dinge nehmen können, die lange hinter Beruf und Familie zurückstehen mussten, wollen wir allen Interessierten eine offene Plattform für das Singen im Chor anbieten.  An mehreren Abenden werden offene Chorproben unter der fachkundigen Leitung bewährter Chorleiter angeboten. Im Frühjahr 2012 startet die Aktion in den Sängerkreisen Unterer Lech und Nordschwaben, weitere Sängerkreise werden folgen.

Singen frei von Sorgen

Das bietet der Chorverband Bayerisch-Schwaben seinen Mitgliedern:

  • Beitragsfreiheit für Kinder- und Jugendliche
  • Günstige GEMA-Gebühren
  • Zuschüsse für die Chorarbeit und die Chorleiter
  • Versicherungen für alle Tätigkeiten im Verein
  • Schulungen, Seminare, Workshops für Chorleiter und Sänger
  • Kindgerechtes Singen im Kindergarten für Erzieherinnen
  • Lehrerfortbildungen zum motivierenden Singen mit Kindern
  • Beratung in musikalischen und vereinsrechtlichen Fragen
  • Ehrungen von Chören, Chorleitern und Sängern
  • Überregionale Schwäbische Chorakademie für Jugendliche ab 15 Jahren
  • Konzerte, Chorfeste und Wettbewerbe
  • Kooperations-Veranstaltungen mit Kultusministerien und  Laienmusikverbänden im Regierungsbezirk Schwaben
  • Kontakte zu Chören und Chorverbänden in Deutschland und der internationalen Chorszene
  • Regelmäßige Informationen
  • Vertretung von über 18.000 Sängerinnen und Sängern in über 600 Ensembles gegenüber der Politik, musikalischen Institutionen, Verbänden

Überzeugen Sie sich selbst - wir sind für Sie da!

> Hier können Sie die CBS-Satzung downloaden (PDF 79KB)

 

Chorverband Bayerisch-Schwaben e. V.    |    Geschäftsstelle: Kaufbeurener Str. 1    |    87616 Marktoberdorf    |    Tel: 08342 / 919 2116    |    Fax: 08342 / 919 2117    |    Impressum