Facebook YouTube Newsletter

Kinder finden Singen cool

Am 1. Juli zeichnete Schwabens Regierungspräsident Dr. Erwin Lohner sieben Grund- und Förderschulen mit dem Prädikat „Chor ist Klasse!“ aus. Die Verleihung fand im schmucken Rokokosaal der Regierung von Schwaben in Augsburg statt, unter den Gästen und Rednern auch der Präsident des Bayerischen Musikrats Dr. Thomas Goppel.

Bereits zum zweiten Mal vergab der Chorverband Bayerisch-Schwaben gemeinsam mit seinen Partnern, dem Bayerischen Musikrat und dem Netzwerk Musik in Schwaben, das Prädikat „Chor ist Klasse!“. Damit werden Schulen ausgezeichnet, an welchen das vertiefte Singen auf der Tagesordnung steht. Lehrerinnen und Lehrer, die die Fortbildung „Lehrer singen, Kinder klingen“ in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf erfolgreich abgeschlossen haben, sorgen gemeinsam mit Kollegen für diesen musikalischen Schwerpunkt in der Schule.

Karl Zepnik, künstlerischer Leiter der Musikakademie in Marktoberdorf und Musikausschussvorsitzender im CBS hat dieses Konzept vor 12 Jahren gestartet. Mittlerweile ist es ein Sing-Modell mit Angeboten für Erzieher, Lehrer und Jugendliche, zusammengefasst unter dem Motto „Unser Weg!“.

„Wir sind stolz, mit dem schwäbischen Sing-Modell „Unser Weg“ Vorreiter zu sein, nicht nur in Bayern, sondern im gesamten Bundesgebiet“, unterstrich Dr. Lohner in seiner Ansprache und sagte weitere Unterstützung zu.

„Das Prädikat ist quasi die Krönung“, erklärte Karl Zepnik zur Eröffnung des Festaktes „Unser Weg!“ und dankte den Netzwerk-Partnern, ohne die dieses Projekt nicht möglich wäre.

Der Chorverband Bayerisch-Schwaben beteiligt sich an diesem Projekt seit Beginn 2007. In seinem Grußwort zum Festakt benannte der Präsident Dr. Wengert die Zielsetzung des Verbandes. „Dem Chorverband geht es darum, dass Kinder Singen cool finden, aber auch, „dass wir Nachwuchs für unsere Chöre und Ensembles gewinnen“. Daher organisiert der CBS auch seit 2009 Chorklassentreffen, zunächst in Marktoberdorf, seit 2015 im Festspielhaus in Füssen und an weiteren Orten im Einzugsgebiet des CBS, zuletzt am 4. und 5. Juli 2019 im Konzertsaal der Universität Augsburg. Wengert: „Die Kinder dürfen erleben, wie schön es ist, in einer großen Gemeinschaft Gleichgesinnter aus voller Kehle zu singen.“

Zum ersten Mal wurde das Prädikat „Chor ist Klasse!“ 2018 an 19 Schulen verliehen. Es bestätigt die Qualifikation und Nachhaltigkeit der Arbeit „Singen mit Kindern an der Schule“. Im Zuge der Nachhaltigkeit erhält die ausgezeichnete Schule Zugang zu allen Angeboten, die das Netzwerk Musik in Schwaben in Kooperation mit dem Chorverband Bayerisch-Schwaben zur Förderung des Singens mit Kindern und Jugendlichen anbietet. Dazu zählen regelmäßige Fortbildungen, Konzepte zur Umsetzung kreativer Musikprojekte im Unterricht und im Schulalltag, Chorklassentreffen, sowie weitere Angebote zum Ausbau der Kompetenz der Pädagogen wie der Klasse.

Das Prädikat „Chor ist Klasse“ erhielten am 1. Juli 2019 die Antonio-Huber-Schule Lindenberg i.A., die Ulrich-von-Thürheim Grundschule Buttenwiesen, die Grundschule Kissing, die Grundschule Nesselwang, die Grundschule Kempten an der Sutt, die Theodor-Heuss-Schule, Grundschule Memmingen und die Grundschule Augsburg Vor dem Roten Tor.

Die musikalische Umrahmung zum Festakt in Augsburg gestalteten die Kassen 3b und 4b der Grundschule Augsburg Vor dem Roten Tor unter der Leitung von Stefanie Seyboth und Barbara Kiemle.

Christiane Franke

(alle Bilder: Regierung von Schwaben)

zurück