Facebook YouTube Newsletter

Sängerkreis „Unterer Lech“ trauert um seinen Ehrenvorsitzenden

Sängerkreis „Unterer Lech“ trauert um seinen Ehrenvorsitzenden - Alois Rupp im Alter von 93 Jahren verstorben

Niederschönenfeld – Feldheim (rpf) Kurz vor Vollendung seines 93. Lebensjahres ist Alois Rupp verstorben. Mit ihm verlor der Sängerkreis „Unterer Lech“ seinen langjährigen engagierten Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden und der Chorverband Bayerisch-Schwaben ein Urgestein der Chorszene der lebendigen 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts, der Zeit, als der Chorverband noch der Schwäbisch-Bayerische Sängerbund war.

Alois Rupp führte den Sängerkreis „Unterer Lech“ von 1971 bis 1998, insgesamt 27 Jahre als Vorsitzender. Gerne erzählte er aus diesen lebendigen Jahren, von gemeinsamen Unternehmungen, Chorreisen und Erlebnissen mit Franz R. Miller, Dr. Weidmann, Dr. Schwiedel, Prof. Rüdiger und dem unvergessenen Arthur Groß, allesamt Größen des damaligen schwäbischen Chorwesens. Immer an seiner Seite war Ehefrau Karolina, mit der er 57 Jahre verheiratet war.

Nach seiner Zeit als Vorsitzender wurde er zum „Ehrenvorsitzenden“ des Sängerkreises ernannt und war auch in der Folgezeit aktiv interessiert an der Entwicklung des Chorwesens in der Region und in Schwaben. Gerne stand er mit all seiner Erfahrung ratgebend zur Seite und große Freude bereitete ihm der Besuch von Konzerten bis ins hohe Alter.

Alois Rupp war musikbegeistert seit seiner Kindheit. Er erlernte das Geigenspiel, das Spiel auf Blasinstrumenten, war Mitglied im Männergesangverein Binswangen, Leiter des Kirchenchores von Feldheim, Gründungsmitglied des Feldheimer Männerchores und Aushilfsorganist in der Pfarrei Feldheim. Wenn Not am Mann war, sprang er als Dirigent bei verschiedenen Blasmusikgruppen ein und unterrichtete Dutzende von Kindern und Jugendlichen in ihrem Spiel auf der Blockflöte. Aufgrund seiner Verdienste um die Musik ehrte ihn die Gemeinde Niederschönenfeld-Feldheim im Mai 2003 mit der „Silbernen Bürgermedaille“ der Gemeinde und der Sängerkreis ehrte ihn im Kapitelsaal des Klosters Thierhaupten im April 2014 für seine 60-jährige ununterbrochende aktive Zeit im Chorwesen.

Der Chorverband Bayerisch-Schwaben und der Sängerkreis „Unterer Lech“ werden Alois Rupp in ehrender Erinnerung behalten.
 

zurück