Facebook YouTube Newsletter

F02: IntensivTage POPCHOR

Überall im Land bilden sich neue Pop- und Jazz-Chöre,und ChorleiterInnen mit stilistischer Erfahrung werden händeringend gesucht.
In diesem Kurs soll ChorleiterInnen und interessierten SängerInnen die Möglichkeit geboten werden, sich intensiv mit der Materie auseinanderzusetzen. Dabei soll auf alle Aspekte moderner (Pop-)Chorleitung eingegangen werden:

  • Dirigat im Popchor
  • Stimmtechnik
  • Rhythmische Präzision
  • Chordienliches Klavierspiel/stilistisch sichere
  • Klavierbegleitung
  • Arrangement-Techniken
  • Beatboxing
  • Tontechnische Verstärkung

Da einige der Kursteile parallel angeboten werden, bietet es sich an, mehrere Vertreter eines Chores anzumelden.

Neben den Spezialthemen wird vor allem auch das gemeinsame Singen von anspruchsvollen Arrangements sowohl im großen Chor als auch in kleineren Gruppen nicht zu kurz kommen. Jedem Interessierten wird Gelegenheit gegeben, selbst eine Gruppe zu leiten und wertvolle Tipps für seine Probenarbeit mitzunehmen.

Martin Seiler (Jahrgang 1974) ist seit mehr als 20 Jahren fester Bestandteil der süddeutschen A-cappella-Szene und wurde unter anderem als Gründer, Arrangeur und Sänger mit A-Cappella-Gruppen wie SixPäck und Cashn-go bekannt. Neben seiner Live-Tätigkeit sorgte er auch im TV als Arrangeur und Sänger für die musikalische A-Cappella-Untermalung in der wöchentlichen „allerbesten Sebastian-Winkler-Show“ im Bayerischen Rundfunk, auf Eins Festival und RBB. Im Jahre 2011 erfüllte er sich einen langgehegten Wunsch und gründete mit „Greg is Back“ einen kompromisslosen Pop-Chor. Mittlerweile gewann Greg is Back den internationalen Chorwettbewerb in Budapest, zwei Mal den Bayerischen Chorwettbewerb und wurde zwei mal zweiter beim Deutschen Chorwettbewerb.Martin Seiler arrangiert alle Stücke für Greg is Back selbst, einige Arrangements sind bei Helbling erschienen.
Daneben ist er inzwischen regelmäßig als freier Coach für Chöre in Deutschland und Österreich unterwegs und bietet Workshops zu den Themen „Chor-Arrangement“, „Tontechnik für A-Capella-Gruppen und Chöre“, „Beatboxing im Chor“ und „Die Arbeit des Chorleiters im modernen Pop-Chor“.

Sascha Cohn - Studium Jazzgesang an der Musikhochschule in Köln (Diplom); B-Schein für Jazz- und Popchorleitung an der
Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel, autorisierte CVT-Lehrerin nach 3-jähriger Ausbildung am Complete Vocal Institute in Kopenhagen; Zahlreiche Lehrgänge und Fortbildungen für verschiedene Gesangstechniken, Improvisation, Jazz- und Popchorleitung und verschiedene Bewegungslehren. Konzerttätigkeit als freischaffende Sängerin im Jazz/
Pop/Soul-Bereich; Arbeitet überregional als Vocal Coach, Gesangslehrerin, Chorleiterin und Dozentin für CVT; 2009-2019 musikalische Leitung des mehrfach ausgezeichneten Bonner Jazzchors; 2010-2016 Lehrbeauftragte für Populargesang und Ensembleleitung am Institut für Musik der Fachhochschule Osnabrück.

Lili Sommerfeld, die Tochter einer Israelin und eines Deutschen wird 1987 in Berlin geboren und wächst in Rom und München auf. Nach dem Abitur am musischen Gymnasium studiert sie als
Stipendiatin am Berklee College of Music in Boston und an der Rimon School of Jazz in Tel Aviv.
Seit über 10 Jahren steht sie auf den Bühnen Europas und begeistert das Publikum mit ihrer akustischen Soulmusik. Lili Sommerfeld leitet in Berlin den Pop-Chor Klangwerk
306.

Jan Bürger
Seit seinem 8. Lebensjahr steht Jan Bürger regelmäßig auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Angefangen hat er im Göttinger Knabenchor und machte seine ersten Bühnenerfahrungen als Knabensolist mit dem Göttinger Symphonie Orchester und am Deutschen Theater Göttingen. Sein musikalischer Weg führte ihn zu MAYBEBOP wo er nun seit 18 Jahren als Countertenor, Songwriter und Arrangeur tätig ist und jährlich um die 100 Konzerte in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz spielt. Seit einigen Jahren gibt er regelmäßig Workshops und schreibt Arrangements für Chöre und Vokal-Ensembles.

Michael Lutz stieg als Quereinsteiger in die Tontechnik ein und wurde mit seinem hochmusikalischen Live-Sound für Gruppen und Chöre wie Cashn-go, Greg is Back oder auch die Gebrüder Well oder die Wellküren in der Szene bekannt.

 

Anmeldeinformationen:

Kosten

  • Kursgebühren für CBS-Mitglieder trägt der CBS; für externe TeilnehmerInnen fallen € 100 an
  • Die Unterbringung in der Jugendbildungsstätte Babenhausen erfolgt in Doppel- bzw. Mehrbettzimmer. Kosten für Verpflegung und Übernachtung: € 161

Anmeldung

  • Online-Anmeldung ist hier möglich;
  • Anmeldeschluss ist der 31. März 2020
  • begrenzte Teilnehmerzahl
Datum:   30. April bis 3. Mai 2020
Uhrzeit: 18:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Leitung:   Martin Seiler, Alex Wayandt
Veranstalter:   Chorverband Bayerisch-Schwaben e.V.
Ort:   Jugendbildungsstätte Babenhausen

 


zurück